Das verbindet uns.

Wir verbinden Ihre Verbindungen

All In Communication: Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand.

Sie wollen mehr erfahren?

Melden Sie sich jetzt für das nächste Webinar zum Thema Festnetzlösung an.


Festnetz Telefonanlage von T-Mobile

In einem modernen Arbeitsumfeld muss die Kommunikation stimmen. Herkömmliche Telefonanlagen und Insel-Lösungen verhindern oder verzögern mitunter einen reibungslosen Informationsfluss – beispielsweise durch unterschiedliche Rufnummern der Mitarbeiter und verschiedene Netzanbieter.

Aus diesen Gründen fällt es auch schwer, den Überblick über Vertragskonditionen, Tarife und Rechnungen zu bewahren. Im Fall einer Standorterweiterung wird meist sogar eine komplett neue Telefonanlage benötigt. Ebenso, wenn das Unternehmen neue Mitarbeiter einstellt. Dies verursacht Kosten, die vermeidbar wären. Hinzu kommt die mühsame Fehlersuche bei Störfällen, da Lieferanten nicht schnittstellenübergreifend agieren.
alle Details Details schließen

Mit einer unternehmensweiten Telefonanlage stellt Ihnen T-Mobile eine moderne PBX Kommunikationsplattform zur Verfügung. Eine gemeinsame Telefonanlage und Rufnummer für Mobilfunk und Festnetz sorgt für bessere Erreichbarkeit Ihrer Mitarbeiter. Unabhängig davon, ob Sie und Ihre Mitarbeiter über das Festnetz oder per Mobilfunk telefonieren – Sie nutzen einen gemeinsamen Tarif.

Weniger Rufnummern bedeuten auch mehr Übersicht und bessere Transparenz bei der Kostenabrechnung. Und: Sie haben einen Ansprechpartner, der sich darum kümmert, dass Sie sich auf Ihr Geschäft konzentrieren können. Telefonanlage mit All In Communication bedeutet für Sie: Eine Rufnummer – ein Tarif – ein Partner.
alle Details Details schließen

Ihre Vorteile der T-Mobile Festnetz Telefonanlage im Überblick.

  • Stellen Sie Ihren Mitarbeitern EINE Rufnummer für ein- und ausgehende Anrufe am Stand- und Mobiltelefon zur Verfügung - dank neuer IP Telefonanlage
  • Interne Telefonate zu Festnetz und Mobiltelefon sind für Sie und Ihre Mitarbeiter dank VPN-Tarif kostenlos
  • Vereinen Sie Mobil- und Festnetztelefonie als zentrale Telefonanlage - ideal für Unternehmen ab 5 Nebenstellen
  • Die Freiminuten Ihrer Mobilfunkverträge sind bei T-Mobile auch für Ihr Festnetz nutzbar
  • Ausfallssicherheit der Telefonanlage durch redundante Systeme
  • Genießen Sie höchste Sprach- und Verbindungsqualität dank eigener Leitung
  • Einfache Skalierbarkeit: Mitarbeiter können jederzeit bei der Telefonanlage an- und abgemeldet werden
  • Ein zuverlässiger Ansprechpartner für die Thematik IP Telefonanlage

Unsere neue IP Festnetz Telefonanlage kostet nur ein Bruchteil dessen, was frühere Telefonanlagen gekostet haben. Durch die Nutzung der bereits vorhandenen Infrastruktur des Datennetzwerkes gehört bei IP Telefonanlagen die Verlegung von zusätzlichen „Telefonleitungen“ der Vergangenheit an. Die dadurch gewonnene räumliche Unabhängigkeit ergibt sich sowohl bei der Verwaltung als auch bei der Nutzung unserer Telefonanlage. Anhand dieser gezeigten Vorteile sehen Sie, dass Sie von einem Umstieg auf unsere Festnetz Telefonanlage vollends profitieren!

Kann ich die Telefonanlage erweitern?


Aufgrund der Nutzung der lokalen Netzwerkstruktur (LAN) oder des Internets ist es möglich, die Struktur der IP Telefonanlage beinahe nach Belieben und ohne Einschränkungen zu erweitern. Man ist nicht mehr wie bei einer traditionellen Telefonanalage auf die direkten physikalischen Anschlüsse angewiesen.

Was leistet die Festnetz Telefonanlage sonst noch?


Unsere Festnetz Telefonanlage auf IP-Basis punktet vor allem durch innovative und nützliche Funktionen: Die All In Communication Telefonanlage ermöglicht zum einen optimierten Kundenservice. Mit den im Vergleich zu einer traditionellen Telefonanlage erweiterten Funktionen kann man als Anwender einer IP Telefonanlage Warteschleifen, Anrufbeantworter, E-Mailbenachrichtigungen, automatische Weiterleitungen und interaktive Sprachmenüs (IVR) installieren und nutzen. Überdies können diese genannten Telefonanlage-Funktionalitäten über intuitive Weboberflächen leicht adaptiert werden, ohne das man dabei verwirrende Zahlenkombinationen an den Endgeräten eingeben muss.

Die perfekte Telefonanlage für Ihr Unternehmen.

Mit der OpenStage-Modellreihe von Siemens bieten wir Ihnen eine topmoderne Festnetz Telefonanlage, die sich genau an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. Mit den optionalen Key Modulen sind die wichtigsten Rufnummern und Funktionen darüber hinaus immer nur einen Knopfdruck entfernt. Selbst Faxgeräte binden Sie ganz einfach mit einem Analogadapter in Ihr Telefonanlage-Firmennetz ein.

 
IP Telefonanlage OpenStage 40
 
  • LCD-monochromes Display mit 205x128 Auflösung
  • 10 LED-, 6 programmierbare Tasten
  • Anrufregister und Mailbox
 
 
Nebenstellenanlage OpenStage 600
 
  • TFT 16-Bit-Farbdisplay mit 320x240 Auflösung
  • 8 programmierbaren Tasten
  • Anrufregister und Mailbox
 
 
IP Telefonanlage OpenStage 15
 
  • LCD-monochromes Display mit 205x41 Auflösung
  • 5 LED-, 8 programmierbare Tasten
  • Anrufregister und Mailbox
 

Ihre neue Telefonanlage wartet auf Sie!

Kontaktieren Sie uns für einen unverbindlichen Beratungstermin!
zum Kontaktformular

Zur allgemeinen Bezeichnung Telefonanlage kommen im Kontext von „All in Communication“ weitere ähnliche Begriffe vor, welche im folgenden Abschnitt kurz erläutert werden:

  • IP Telefonanlage: Das “IP” in IP-Telefonanlage bezieht sich auf Voice over IP. Dabei kann über ein lokales Netzwerk (LAN) oder über das Internet telefoniert werden. Dies bietet viele Vorteile. Zunächst müssen Sie nicht länger das Telefonnetz Ihres Festnetzanbieters nutzen, wodurch Sie Ihre Anrufkosten reduzieren können. Gleichzeitig ermöglicht Ihnen die IP-Telefonie zahlreiche technische Vorteile. Benutzer einer VoIP-Telefonanlage schließen Ihr IP-Telefon einfach an den nächsten LAN-Anschluss an. Anschließend verbinden sich automatisch die einzelnen IP-Telefone mit der VoIP-Telefonanlage.
  • Nebenstellenanlage: Der Begriff Nebenstellenanlage kann man als veraltete „amtliche“ Bezeichnung der Telefonanlage titulieren.
  • TK-System: ist die Abkürzung für Telekommunikationssystem und kann speziell im Zusammenhang einer IP Telefonanlage auftreten.
  • TVA: lautet die Abkürzung für Teilnehmervermittlungsanlage
  • PBX: Private Branch Exchange, kurz PBX, ist eine allgemeine Telefonanlage für das firmeninterne Telefonnetz. Dabei teilen sich die Mitarbeiter eine festgelegte Anzahl von ausgehenden Leitungen speziell für unternehmensexterne Anrufe. PBX‘s haben sich durch die innovative VoIP-Telefonie bedeutend weiterentwickelt. So gesehen ist die eingangs erwähnte IP Telefonanlage eine PBX-Unterart, welche für die Telefonie das Internet-Protokoll einsetzen.
  • Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem Business Blog "Nebenstellenanlage war gestern - was bringt die hosted PBX-Anlage?"
  • PABX: Die Abkürzung PABX steht für Private Automatic Branch Exchange. Im Unterschied zur vorher erklärten Abkürzung PBX ist hier noch der Begriff „Automatic“ angefügt. Dies deutet schon auf den tatsächlichen Unterschied zum PBX hin: Nämlich, dass das PABX ein automatisiertes PBX ist und somit eine Variante der übergeordneten PBX Telefonanlage darstellt.
alle Details Details schließen



Kontakt

Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Kontaktieren Sie mich